english version

Verschiedene Töne erzielen & Schattieren

Eine kleine Einführung in Tonvarianten und Schattierungen

Mit den verschiedensten Bleistiften lassen sich sowohl sehr helle wie auch sehr dunkle, nahezu schwarze, Töne darstellen.
Desto weicher der Bleistift desto dunkler der Farbton, desto härter der Stift desto heller der Ton.

Hier zu sehen eine Tonabstufung der Stärken 4H (hart) bis 9B (extrem weich):

Bleisftit Härten

 

Aber auch mit einem einzigen Bleistift lässt sich eine Vielzahl an Tonvarianten darstellen.
Je nachdem wieviel Druck man ausübt erhält man helle und dunkle dichte Abstufungen.
Hier eine Tonabstufung mit einem 2B Bleistift:

 

Dazu lassen sich mit unterschiedlichen Schraffur- und Schattierungstechniken zahlreiche Effekte erzielen.
Beispiel von groben Schraffuren:
simple Linientechnik, kreuzformig, bogenförmig für spezielle Formen wie kreisförmige Schraffur.

Dazu kann man auch einige Mischformen verwenden, oder die Länge und Dichte der Striche variieren.
Bei sehr realistischen Zeichnungen liegen die Striche sehr eng aneinder, so dass die einzelnen Linien nicht mehr zu erkennen sind.
Mit anschließendem blenden / verwischen sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt.
Hier die Schraffur nach dem verwischen zu sehen: