english version

Nase

Tipps zum Zeichnen einer Nase

Es gibt unzählige viele Nasenformen. Die Schwierigkeite an der Nase liegt darin die Form richtig zu zeichnen bzw. diese Form herauszumodellieren und zu schattieren.

Als erstes sieht man sich die Form der Nase an. Wichtig ist, die dunklen und hellen Stellen zu unterscheiden.
Eine realistische Zeichnung der Nase lebt von der Schattierung.

In den unteren Skizzen sind Nasen aus verschiedenen Perspektiven dargestellt. Die Konturen sind übertrieben hart eingezeichnet um die wichtigsten Linien klar zu erkennen. Bei einer realistischen Zeichnung würde ich diesen Teil nur durch unterschiedliche Schraffierung und Schattierung herausarbeiten, aber keine starken Linien zeichnen.

Bei der linken und rechten Skizze ist zu sehen, dass die Nasenseite durch schräge Striche schattiert wurde. Die Schraffur ist der Form der Nase angepasst. Daher am Nasenrücken in leichter Bogenform. Die Nasenflügel sind ebenfalls herausmodelliert. Meist sind die dunkelsten Schatten um Nasenflügeln und Loch, und an der Nasenseite am stärksten. Die Nasenspitze, sowie Nasenrücken sind durch den direkten Lichteinfall am hellsten. Es ist aber immer der Lichteinfall zu beachten.

Es ist wesentlich leichter eine Nase aus seitlicher Perspektive zu zeichnen als aus frontaler Perspektive. Aus frontaler Perspektive sieht man die linke und rechte Nasenseite verkürzt, weshalb diese auch verkürzt und dunkler schattiert werden.
Die Nasenform, wie auch Nasenspitze und Nasenflügel habe ich aus kleinen meist bogenförmigen Strichen herausgearbeitet.

In der nächsten Skizze unterhalb sind drei unterschiedliche Nasenformen aus seitlicher Perspektive skizziert.
Nase 1 hat eine ganz leichte Wölbung nach innen. wenn dies weiter ausgebrägt ist kommt es zur Stupsnase.
Nase 2 hat einen leichten Bug un der Mitte
Nase 3 ist nach außen rund gewölbt.

nase zeichnen, seitlich

Zusammenfassend ist für mich das wichtigste, die Form, den Lichteinfall und die sich daraus ergebenen Schatten zu sehen. Außerdem ist zu beachten, dass man die Nase mit runden weichen Strichen herausmodelliert. Dies ist es um einiges leichter, wenn man darin geübt ist Formen zu zeichnen.