Zeichenmaterial für realistische Zeichnungen

Auf den ersten Blick scheint es logisch was man zum Zeichnen braucht – Bleistift und Papier natürlich. Wenn man sich aber etwas mit dem Zeichnen beschäftigt stellt man schnell fest, dass nicht jeder Bleistift gleich ist und diverse Hilfsmittel wie Papierwischer oder Wattepads nahezu unumgänglich sind, wenn man ein schönes realistisches Ergebnis möchte.

Hier ist daher das Zeichenmaterial, das ich für realistischen Zeichnungen verwende:

Drawing Material - Zeichenmaterial

Bleistifte:
Bleistift bestehen eigentlich aus Graphit und werden deswegen im künstlerischen Bereich auch Graphitstifte genannt. Sie gibt es in Stärken 9B (Blackness = Schwärze, weich) bis 9H (Hardness = Härte, hell). Mein Standardbleistift für Skizzen ist 2B, teilweise auch 3B, für dunkle Bereich eignen sich 4B bis 9b und 2H bis B für hellere Bereiche.
Wer will, kann übrigens auch Druckbleistifte mit Minen testen. Diese eigenen sich gut um sehr feine Details zu zeichnen.

Bleistifthärten

Papier:
Für Skizzen oder zum Üben reicht ein guter Zeichenblock mit etwas stärkerer Grammatur. Ein persönlicher Favorit ist z.b. Artway Studio – Skizzenbuch (170 g/m²). Für realistische Zeichnungen verwende ich meist starken Bristolkarton oder ähnliches. Für sehr große Zeichnungen eignet sich auch feiner Aquarellkarton (Fabriano Artistico).
Das Papier sollte nicht zu rau sein, aber genug Textur haben, damit das Gezeichnete auch gut hält und man dunkle Stellen schön herausarbeiten kann.
Das beste Papier zu finden ist eine Kunst für sich… Am besten verschiedenes ausprobieren und dann auswählen.

Drawing Paper, Zeichenpapier

Papierwischer, Wattepads und Wattestäbchen:
Mit Papierwischern und Wattepads kann man durch gezieltes verwischen saubere Übergänge schaffen und raue Stellen glätten. Wattestäbchen gibt es mittlerweile auch in der umweltfreundlichen Variante aus Holz.

Knetgummi und Radiergummi:
Beides unverzichtbar. Ich verwende meist einen Knetgummi.. Es wird nichts verschmiert (siehe unten), das Papier wird nicht aufgeraut, er hinterlässt keine Partikel und ist formbar.
In bestimmten Fällen kann aber ein normaler Radiergummi hilfreich sein z.b. um Haarsträhnen oder dünne Ränder aufzuhellen.

Knetgummi vs Radiergummi

Fixativ:
zum fixieren der Zeichnung. Ein Fixativ sorgt für einen Schutzfilm und somit gute Haftung. Die Zeichnung bleibt dann wischresistent und hat eine lange Haltbarkeit.

Spitzer:
Ein guter Spitzer spart nerven. Wenn Bleistifte oft abbrechen kann dies an einem nicht mehr scharfen oder schlichtweg schlechten Spitzer liegen. Optimal ist eine Spitzmaschine, aber auch ein kleiner Metallspitzer bringt seine Leistung.

Zusätzliches:
Weiters sind noch Sandpapier (zum reinigen von Papierwischern), sowie Papiermesser und Lineal nützlich.

Schlussendlich, rate ich verschiedene Produkte selbst auszutesten und selbst zu entscheiden mit welchem Material man am besten zurechtkommt.